Bundespolizei

Change Manager/in

  • 14473 Potsdam
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Befristeter Vertrag

Das Bundespolizeipräsidium

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Potsdam

eine/-n Beschäftigte/-n
für die Abteilung 2 – Projektgruppe Smart Borders
in der Entgeltgruppe 11 TVöD, befristet bis zum 31. Dezember 2023.

Im Hinblick auf die Modernisierung und Digitalisierung polizeilicher Aufgaben im Bereich des Außengrenzmanagements hat die Europäischen Union (EU) das Programm Smart Borders aufgesetzt. Ziel ist es, in allen Mitgliedstaaten neue Prozesse und Standards im Bereich der Kontrolle der Schengenaußengrenzen einzuführen und somit irreguläre Migration, Terrorismus, Identitätsmissbrauch und sonstige schwere Straftaten besser bekämpfen zu können.

Das Team der Projektgruppe Smart Borders in der Bundespolizei ist verantwortlich für die Einführung dieser Neuerungen zur Modernisierung des Grenzmanagements innerhalb der Organisation. Innerhalb der Bundespolizei ist Smart Borders ein Großprojekt, welches mehrere Teilprojekte mit Fokus auf die IT-gestützte Modernisierung von Kernaufgaben der Bundespolizei, sowie umfassende organisatorische Anpassungen durch die Neukonzeption bestehender, und die Einführung neuartiger Prozesse und Verfahren bündelt.

National arbeitet die Projektgruppe hierfür unter Leitung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) eng mit Partnerbehörden, sowie weiteren Beteiligten zusammen. Auf europäischer Ebene ist die Projektgruppe insbesondere mit Institutionen der EU (EU-Kommission, eu-LISA, Europol, Frontex) und Partnerbehörden in Drittstaaten vernetzt.


Ihr Aufgabengebiet:

  • Verantwortung für die Koordination und Durchführung eines einheitlichen Veränderungsmanagements (Change Management) in Bezug auf Smart Borders und dessen strukturelle Auswirkungen auf die Bundespolizei und weitere Beteiligte
  • Entwicklung langfristiger Strategien zur erfolgreichen Einführung der durch Smart Borders ausgelösten Veränderungsprozesse und Sicherstellung eines breiten Bekanntheitsgrades sowie der Akzeptanz der Projektgruppe innerhalb der Organisation
  • Durchführung eines langfristigen Change Managements für alle internen und externen Beteiligten
  • Verwendung klassischer und moderner Instrumente im Change Management (Workshops / Veranstaltungen, Intranet, Schulung, Print-Medien, Projektmarketing etc.)
  • Vertretung der Projektgruppe in einschlägigen nationalen und europäischen Gremien

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Kommunikationswissenschaften oder einem vergleichbaren Sozial- oder Geisteswissenschaftlichem Studium
  • Einschlägige Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im Change Management oder einem vergleichbaren Tätigkeitsbereich
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, sicheres Auftreten, sowie Organisationstalent
  • hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im allgemeinen Projektmanagement von Vorteil
  • Kenntnisse und berufliche Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung sind wünschenswert
  • Kenntnisse und berufliche Erfahrungen mit Bezug zu Modernisierung / Digitalisierung von Aufgaben und Strukturen von Vorteil
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen, auch ins europäische Ausland 

Wir bieten:

  • abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem innovativen Projekt im polizeilichen Umfeld mit internationalem Bezug
  • Mitarbeit in einem jungen, leistungsstarken, dynamischen und motivierten Team
  • offene Kommunikationskultur und hohe Eigenverantwortlichkeit
  • flexible Arbeitszeiten (keine feste Kernzeitenregelung - Arbeitszeit- und Anwesenheitsregelungen im Referat)
  • Möglichkeit zum Bezug eines Job-Tickets für den ÖPNV
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Besondere Hinweise:

Die Bundespolizei hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.
Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach
Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) bevorzugt berücksichtigt.

Die Bundespolizei unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen unter Berücksichtigung der familiären Belange wird vorausgesetzt.

Schwerbehinderte und denen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs (SGB) IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Die Befristung erfolgt nach § 14 Absatz 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz.


Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, einschließlich Nachweisen über Ihre berufliche Qualifikation, bis zum 10. Juli 2019 unter Angabe der Ausschreibungsnummer BPOLP 309-2019 beim

Bundespolizeipräsidium
Referat 72 - Personal
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam

oder

per E-Mail: bpolp.referat.72.p@polizei.bund.de
(Die maximal zulässige Anhanggröße beträgt 12 MB.)

Elektronisch eingereichte Bewerbungsunterlagen bitten wir ausschließlich im PDF-Format einzureichen. Die maximal zulässige Größe des Anhangs beträgt 12 MB.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen nur als Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt. Eine datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für die Fachabteilung Herr Hoffmann (Telefonnummer 0331 / 97997  2250) und für die Personalabteilung Frau Schaefer (Telefonnummer 0331 97997 7229) zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Bundespolizei finden Sie unter www.bundespolizei.de.

veröffentlicht:
läuft aus am

Weitere interessante Jobs

eine*n Redakteur*in (m/w/div)

DRV Bund

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Berlin
  • 05.07.2019

Manager Press Relations (m/w/d)

DER Touristik Deutschland GmbH

  • kurzfristig
  • 60439 Frankfurt am Main
  • 08.07.2019

Leitung Presse und PR

Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 10963 Berlin
  • 15.07.2019