Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Seniorexperte (m/w/d) Kommunikation International

  • 10115 Berlin
  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Befristeter Vertrag
  • Jetzt bewerben

Über die dena

Auftrag der dena ist es, einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Mit ihren rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versteht sie sich als Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Als „Agentur für angewandte Energiewende“ trägt sie zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele bei, indem sie Lösungen entwickelt und in die Praxis umsetzt, national und international. Dafür bringt sie Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen, über alle Branchen hinweg. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW Bankengruppe.


Wir suchen zur weiteren Verstärkung unseres Kommunikationsteams zum nächstmöglichen Zeitpunkt – zunächst befristet für zwei Jahre – einen engagierten

Seniorexperte (m/w/d) Kommunikation International in Vollzeit (40h)

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Umsetzung von übergeordneten und länderspezifischen Kommunikationsmaßnahmen zur Energiewende für verschiedene Länder
  • Koordination aller Kommunikationsmaßnahmen in einem mehrköpfigen Team und bereichsübergreifende Abstimmung wie Zusammenarbeit
  • Entwicklung und Einführung einheitlicher Qualitätsstandards für verschiedene Kommunikationskanäle und -leistungen sowie Sicherstellung der Umsetzung
  • Konzeption, Einführung, fortlaufende Umsetzung und Weiterentwicklung eines Kommunikations-Controllings
  • Abstimmung zu Kommunikationsmaßnahmen mit verschiedenen Partnern in Deutschland und den Ländern

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium mit Kommunikationsschwerpunkt
  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung in der Unternehmenskommunikation und/oder einer Agentur und/oder im Journalismus;
  • Erfahrungen aus dem internationalen Umfeld sind wünschenswert
  • Schnelle Auffassungsgabe und politisches Fingerspitzengefühl
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, sehr gute Russisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Kreativität in der Umsetzung von Maßnahmen der integrierten Kommunikation
  • Strategische Denkweise sowie konzeptionelle Stärke
  • Sehr gute Team-, Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit
  • Hohes Maß an Motivation, Engagement, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • Überdurchschnittliche Kompetenz in MS-Office
  • Kenntnisse in der nationalen wie internationalen Energiepolitik und Energiewirtschaft

Ihre Benefits

  • Arbeit in einem spannenden Themenfeld  -  an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft
  • vielfältige Entwicklungschancen
  • 30 Tage Urlaub
  • Offenheit für individuelle Arbeitszeitmodelle
  • einen attraktiven Arbeitsort mitten in Berlin
  • ÖPNV-Jobticket und Zuschuss zur Bahncard
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Jährliche Qualifizierungsangebote und Mitarbeiterjahresgespräche
  • und nicht zuletzt ein tolles Team

Wir bieten Ihnen eine offene Arbeitsatmosphäre, Raum für Mitsprache und Gestaltung in einem dynamischen Team und eine abwechslungsreiche Tätigkeit im gesellschaftlich relevanten Themenspektrum rund um die Energiewende.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerberformular!

Jetzt bewerben

veröffentlicht:
läuft aus am

Weitere interessante Jobs

Junior Manager Unternehmenskommunikation (m/w/d)

Frankfurt School of Finance & Management gemeinnützige GmbH

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 60322 Frankfurt am Main
  • 24.06.2020

Pressesprecher (m/w/d) des Präsidenten

Technische Universität München (TUM)

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 80333 München
  • 26.06.2020

Seniorexperte (m/w/d) Presse mit Schwerpunkt Hörfunk

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 10115 Berlin
  • 30.06.2020

Redakteur (w/m/d) für interne Kommunikation

Deutsche Welle (DW)

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 53113 Bonn
  • 26.06.2020

PR-Volontär/-in (w, m, d)

Stiftung Polytechnische Gesellschaft

  • ab sofort
  • 60329 Frankfurt am Main
  • 23.06.2020